• Bitte nicht Berühren - Kurzfilm
    HFF Bewerbungsfilm 2011

    Bitte lehnen sie sich entspannt zurück und nehmen Sie daran Teil, wenn sich der Tod, die erhabene Gestalt der Endgültigkeit eine Auszeit zu gönnen versucht und erklärt woran er persönlich wirklich Gefallen findet. Und was passieren kann, wenn man ihm diese seine, von Oben genehmigte, kurz zur Verfügung gestellte Auszeit nicht zuzugestehen schafft.
  • Faeulnis - Kurzfilm
    1st Place - CREEPY CLIPS CONTEST WINNER 2014
    Kurzfilm Festival (Creepy Clips Contest 2014)

    Ein, seines gleichen suchendes Statement asozialer Offenbarung. Karel Krug, ein mehr als bloß verkommenes Subjekt. Ein Jemand, den man als unübertroffenen Abschaum der Zivilisation betrachten kann. Als Eichmaß dekadenter Verwahrlosung nimmt er sich das unverfrohrene Recht, seiner unerschöpflichen Willkür wegen auch seine Nachbarschaft daran Teil haben zu lassen, bis sich eines Abends das Blatt endgültig zu wenden scheint.
    CREEPY CLIPS CONTEST 2014 1. Platz Vorhang auf für den ersten Platz des ersten Kurzfilm-Wettbewerbs von VIRUS: „Faeulnis" von Michael Weiss.
    Betrachtet man sich das Ergebnis des VIRUS-Jury-Votings genauer, fällt auf, dass die einzelnen Geschmäcker doch sehr unterschiedlich sind und ganz verschiedene Filme zu den jeweiligen Favoriten gehören. Unser Herausgeber zum Beispiel schwört auf „Désir d'enfant", während unser Chefredakteur auf "The Devil Loves You" steht.
    „Faeulnis" jedoch kam bei allen gut an und hat somit auch die meisten Punkte abgeräumt und ist unser verdienter erster Platz.
    Wir erleben einen völlig fertigen Protagonisten, nennen wir ihn Alex, nach einer offensichtlich durchzechten Nacht, der von seinem Nachbarn eine Einladung zum Bier erhält. Wir spoilern nicht, wenn wir verraten, dass es statt Bier Blut gibt. Literweise. Eimerweise.
    An diesem CREEPY CLIP haben uns gleich mehrere Dinge gefallen. Ein tolles, ekliges Setting, ein toller, ekliger Darsteller (sorry, Alex), der aber wirklich verdammt gut spielt. Und dann natürlich der Auftritt eines kranken Doktors, der uns nur allzu bekannt ist. Am besten jedoch gefallen uns die Splatter-Effekte und das anschließende (Kunst)Blutbad... Deshalb: Herzlichen Glückwunsch zum ersten Platz an Michael Weiss und seinen faulenden, sicher auch stinkenden, ekelerregenden und bluttriefenden CREEPY CLIP „Faeulnis". Die diabolische Siegerprämie von 666 EURO wird in den nächsten Tagen auf dein Konto tropfen.
    Ungeschnittene Fassung erhältlich unter:
    Ungeschnittene 9 Minuten Fassung
  • Sinnlos - Kurzfilm
    Martial Arts - Action Movie

    Ungerechtigkeit ist den Versuch wert, sie ihrer selbst Willen offenkundig darstellen zu wollen. Doch wo Klassenunterschiede soziale Ungerechtigkeit vermittelt und wo Vorurteile politischer Verwirrung dem ursprünglichen Kontext ihrer Ursache, Volks verständliche Aufklärung verweigern, führt Vernachlässigung zum moralischer Boykott. Dieser aus seinem anfänglich selbst gefeierten Heldentum neugeschaffene Held wird so an seiner Vorstellung von Recht und Unrecht kläglich scheitern. Sich in einem Massaker selbst besiegen. Da auch er erst so durch Leid zum Antagonisten verkommt und um seine Position zu verteidigen am Ende zu allem Bereit auch im Stande dazu ist sich selbst und seine Einstellung gegenüber der anfänglichen Gerechtigkeit für ein zerstörerisches Mahnmal zu opfern, einer absoluten Sinnlosigkeit wegen die er versucht hatte von Grund auf zu verhindern.